Zum neunten Todestag von Don Giussani Jahrgedächtnisse in aller Welt - Pressemitteilungen

Zum neunten Todestag von Don Giussani Jahrgedächtnisse in aller Welt

Pressestelle von CL

19.02.2014

Anlässlich des neunten Todestages von Don Luigi Giussani (22. Februar) sowie des 32. Jahrtages der päpstlichen Anerkennung der Fraternität von CL (11. Februar) werden auch dieses Jahr wieder von Kardinälen und Bischöfen in Italien und aller Welt Heilige Messen gefeiert – diesmal mit folgender Messintention:

„Sechzig Jahre nach der Entstehung der Bewegung bitten wir in Treue zum Charisma von Don Giussani um die Gnade einer heilsamen und erfreulichen Unruhe, auf dass wir gemeinsam mit Papst Franziskus in jedem Umstand unseres Lebens die Initiative Gottes erkennen, der uns immer vorausgeht und uns mit Seiner Liebe an sich zieht. Vereint mit Christus gehen wir auf jeden Menschen zu, der Ihn wahrhaft ersehnt und sucht, damit das Wesentliche sichtbar wird.“

Die Liste aller Gedächtnismessen kann im Internet unter www.clonline.org eingesehen werden. Auf folgende möchten wir besonders hinweisen:

• Mailand, S.E. Kard. Angelo Scola, 11. Februar, 21.00 Uhr, Dom
• Genua, S.E. Kard. Angelo Bagnasco, 12. Februar, 20.30 Uhr, Santa Marta
• Perugia, S.E. Bischof Gualtiero Bassetti, 12. Februar, 20.00 Uhr, Kathedrale
• Bologna, S.E. Kard. Carlo Caffarra, 11. Februar, 21.15 Uhr, Kathedrale San Pietro
• Rom, S.E. Kard. Stanislaw Rylko, 24. Februar, 20.30 Uhr, San Giovanni in Laterano
• Madrid, S.E. Kard. Antonio María Rouco Varela, 17. Februar
• Wien, S.E. Kard. Christoph Schönborn, 4. März
• Moskau, S.E. Bischof Paolo Pezzi, 14. Februar
• Budapest, S.E. Kard. Péter Erdö, 8. Februar
• Salvador de Bahia, S.E. Bischof Murilo Krieger, 7. Februar
• Vilnius, S. E. Bischof Gintaras Linas Grùsas, 21. Februar
• Ottawa, S. E. Bischof Terrence Prendergast, 12. Februar

Don Julián Carrón, Präsident der Fraternität von CL, schrieb nach seiner Privataudienz bei Papst Franziskus in einem Brief an alle Freunde der Bewegung: „Ich möchte euch bitten, dass wir die Frage von Papst Franziskus so aufnehmen, als sei sie an uns gerichtet, wir die wir – wie das ganze Leben von Don Giussani bezeugt – ausschließlich entstanden sind, um Antwort gerade auf diese Frage zu sein: Macht jeder von uns, macht jede Gemeinschaft unserer Bewegung ‚das Wesentliche sichtbar, nämlich Jesus Christus‘? Papst Franziskus hat mir anvertraut, dass er unsere Bewegung Anfang der Neunziger Jahre in Buenos Aires kennengelernt hat. Diese Entdeckung sei für ihn wie ‚frische Luft‘ gewesen. Sie habe auch dazu geführt, dass er oft Texte von Don Giussani gelesen habe, weil er darin das fand, was er für sein Leben als Christ brauchte. Ihr könnt euch vorstellen, wie sehr es mich bewegt hat, das von demjenigen zu hören, der heute der Bischof von Rom ist! Der Papst ermutigt uns, innerhalb unserer Gemeinschaft unser Charisma zu leben, denn eine Bewegung wie die unsere habe die Aufgabe, auf die aktuellen Nöte der Kirche und Welt zu antworten. Aus der Nähe und Verbundenheit von Papst Franziskus erwächst mir und uns allen, meine Freunde, eine neue Verantwortung vor Gott und der Kirche.“

Pressestelle von CL

Mailand, 7. Februar 2014

© Fraternità di Comunione e Liberazione. CF 97038000580 / Webmaster / Datenschutzerklärung / Credits