Kultur - 2021

Ferdinando Scianna, Onkel Giovannino, Fischer aus Sant’Elia, Sizilien, 1975. © Ferdinando Scianna

Giovannino und der Mond

Kultur Luca Fiore

Kann eine Kamera den Charakter eines Menschen einfangen? Der italienische Fotojournalist Ferdinando Scianna spricht darüber, was für ihn ein gelungenes Porträt ausmacht.

Veronika in der Karfreitagsprozession, Petralia, Sizilien, 1964. © Ferdinando Scianna
Yisca Harani wurde 1961 in Jerusalem geboren.

Unsere Narben

Kultur Alessandra Buzzetti

Yisca Harani ist Jüdin und lehrt Geschichte des Christentums. Sie setzt ganz auf die Erziehung zum Dialog. Wenig Theorie und viel geteiltes Leben. „Damit es nicht die Wunden sind, die uns bestimmen.“

Yisca Harani mit dem Kustos des Heiligen Landes, Francesco Patton.
Paolo Nori

„Gut, dass es mich gibt“

Kultur Luca Fiore

Er liebt die Literatur, weil sie ihm die Wirklichkeit zeigt. Paolo Nori* ist ein italienischer Schriftsteller und übersetzt russische Literatur. Mit Leidenschaft – und einer Wunde im Herzen.

(Foto Deleece Cook/Unsplash)

Schule: ein Neubeginn

Kultur Alessandra Stoppa

Ein Interview mit Anna Frigerio, Direktorin des Instituts Sacro Cuore in Mailand, über Fernunterricht, Schule im Lockdown und die „Wette“ der Erziehung: „Wesentlich ist, was einen Weg zeigt“. [Das Interview erschien in "Tracce", Sept. 2020 statt, A.d.R.]

Anna Frigerio.