Der Schutz Minderjähriger und Schutzbefohlener

Für ein tieferes Bewusstsein der Wirklichkeit

Nach den Leitlinien von Papst Franziskus und dem Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben hat Comunione e Liberazione einige Dokumente vorbereitet, um über die Wunden nicht hinwegzusehen, die auch die Kirche betreffen. Der Brief von Carrón

Liebe Freunde,

wie oft haben wir uns in diesen Jahren mit den Worten von Papst Franziskus gesagt, dass wir in einem regelrechten „Epochenwandel“ leben. Die Zeichen einer radikalen Veränderung in den Beziehungen unter den Personen, in der Gesellschaft, in den Institutionen sind auf allen Ebenen immer deutlicher sichtbar. In den Ländern mit einer traditionell christlichen Kultur wird zudem immer klarer, dass das gesellschaftliche Umfeld nicht mehr in der Lage ist, die christlichen Werte, die über Jahrhunderte das Leben der Menschen geprägt haben, zu stützen.

Diese tiefe Veränderung, die wir durchleben, stellt für uns eine große Herausforderung dar. Wir dürfen nichts mehr für selbstverständlich halten, sondern sind täglich gezwungen, uns zu fragen, worauf wir unsere Hoffnung setzen. Was ermöglicht es uns, morgens aufzustehen, zur Arbeit zu gehen, zu lieben, keinen Anstoß an unseren Grenzen zu nehmen und das Leben ohne Angst und Gewalt in den Beziehungen anzugehen? Wie wir schon bei anderer Gelegenheit gesagt haben, wird uns ein Qualitätssprung im Bewusstsein unserer selbst abverlangt... (zum Volltext)

Der Brief von Julián Carrón an die Fraternität von CL (2. Januar 2020)