News

News - 2022

Irpin, 5. März 2022. Einwohner der Stadt warten unter der zerstörten Brücke auf ihre Evakuierung. (©Emilio Morenatti/AP/La Presse)

Ukraine. Menschlich bleiben.

Aktuelles Luca Fiore

Elena Mazzola ist mit einer Gruppe von jungen Waisen aus Charkiw nach Italien geflohen. Eine von ihnen, Irka, hatte am meisten Angst davor, dass man ihr erklären würde: Es gibt doch keinen Gott.

Elena und einige der jungen Frauen von Emmaus in der Schlange vor der Grenze. (Foto: privat)

Texte für die Karwoche

Aktuelles

Texte und Gebete, die Don Giussani für den Gründonnerstag und den Karfreitag zur gemeinsamen Feier der Kartage vorgeschlagen hat.

Papst Franziskus (Foto: Catholic Press Photo)

„Wir dürfen uns nicht an den Krieg gewöhnen!“

Kirche

Papst Franziskus nach dem Angelus: „Wir müssen die Empörung von heute in das Engagement von morgen verwandeln. Denn wenn wir aus dieser Geschichte genauso hervorgehen wie vorher, dann werden wir alle auf die eine oder andere Art schuldig sein.“

Zerstörte Gebäude in Kiew (Foto: Daniel Ceng Shou-Yi/ANSA)

Ungerechtigkeit forderte ukrainischen Widerstand heraus

Aktuelles Julián Carrón*

Der menschliche Faktor ist entscheidend und überrascht diejenigen, die nicht geglaubt haben, dass noch jemand bereit ist, für die Freiheit zu kämpfen. Ein Beitrag von Julián Carrón im Corriere della Sera vom 30.3.2022

Schreiben von Prosperi zum Brief von Kardinal Farrell

Aktuelles Davide Prosperi

Schreiben des Präsidenten der Fraternität zum Brief des Präfekten des Dikasterium für die Laien, die Familien und das Leben vom 22. Februar mit einigen Anmerkungen und Beobachtungen in Bezug auf den Schritt, den die Kirche von uns verlangt

Kreuzweg bei den Kartagen der Studenten von CL. San Leo, 1976. © Fraternität von CL

Ostern 2022 - Das Video zum Osterplakat

Aktuelles

Worte von Papst Franziskus und Don Giussani. Im Hintergrund Bilder des Kreuzwegs bei den Kartagen der Studenten von CL im Jahr 1976, geleitet vom Gründer von CL.

Osterplakat 2022 - Comunione e Liberazione (1:54)
Pater Alberto Caccaro mit Sagn im Jahr 2008

Kambodscha. Mit Giussani am Mekong

Kirche Anna Leonardi

Alberto Caccaro, Missionar seit mehr als 20 Jahren, erklärt, was ihn bewogen hat, Das Wagnis der Erziehung ins Khmer zu übersetzen, und welche Revolution das bei ihm ausgelöst hat.

Die Schüler in Pka Doung
Rosetta Brambilla (©Obras Educativas Padre Giussani)

Belo Horizonte. Ein Name und eine Geschichte

Kirche Rosetta Brambilla

Rosetta Brambilla, die seit 1967 im Herzen Brasiliens lebt, zeichnet nach, was seit den ersten Jahren der Präsenz von CL dort geschehen ist: Kindergärten, Schulen, die Betreuung von Familien.

Spendenaufruf #HelpUkraine

Aktuelles

Papst Franziskus: »Der Krieg ist Wahnsinn! Haltet bitte ein! Seht euch diese Grausamkeit an!«

Liara Lima

Brasilien. „Das, was ich immer gesucht habe“

Kirche Davide Perillo

Liara ist Sozialarbeiterin in Manaus, der Hauptstadt Amazoniens. 2010 sah sie Don Giussani zum ersten Mal: auf einer DVD, die ihr Freunde geliehen hatten. Damit begann ein ganz neuer Weg

Don Luigi Giussani

Krieg und Barmherzigkeit

Aktuelles Luigi Giussani

Trotz des unterschiedlichen Hintergrunds möchten wir die Worte Don Giussanis über den Irak-Krieg (Corriere della sera, 8. April 2003) als Beitrag zur Beurteilung der aktuellen Situation in der Ukraine erneut vorschlagen

Dom zu Mailand, 24. Februar 2005. Der damalige Kardinal Ratzinger hält die Predigt (Foto Fraternität CL/Roberto Masi)

„In Christus verliebt“

Kirche Joseph Ratzinger

Wir haben Benedikt XVI. um eine persönliche Erinnerung an Don Giussani gebeten. Der emeritierte Papst hat uns vorgeschlagen, seine Predigt beim Requiem noch einmal zu veröffentlichen. Sie sei das beste und glaubwürdigste Zeugnis, das er geben könne.

Trauerfeier für Don Giussani. Mailand, Domplatz. Ca. 30 Tausend Menschen nahmen daran teil (Foto Fraternität CL)