Das Ehepaar Midori und Takashi Nagai

Ausstellung „Was niemals stirbt. Das Leben von Takashi & Midori Nagai“

Wien, 16. bis 23. Juni 2024 im Kreuzgang der Servitenkirche

Die reich illustrierte Ausstellung zeigt das Leben von Takashi und Midori Nagai, erzählt die Geschichte des Christentums in Japan und beschreibt Grundzüge von Shintoismus, Buddhismus und konfuzianischer Ethik.
Mehr als 20.000 Besucher haben die Ausstellung bereits beim Meeting für Völkerfreundschaft in Rimini und beim New York Encounter gesehen. Weitere Stationen in Deutschland waren bzw. sind Bruchsal, Passau, Eichstätt, Troisdorf, Würzburg, Biberach, Düsseldorf, Freiburg, München und Trostberg.

Eröffnungsveranstaltung: Sonntag, den 16. Juni 2024, 11.15 Uhr mit Einführungsvortrag und Führungen. Servitengasse 9, 1090 Wien.

Öffnungszeiten:
täglich 8 bis 20 Uhr, freier Eintritt

Führungen:
Persönliche Führungen nach Vereinbarung unter nagai.wien@gmail.com. Online-Audioguide (50 Minuten) während der Öffnungszeiten zum Download verfügbar.

Vorveranstaltung:
Am 7. Juni um 19:30 in der Langen Nacht der Kirchen: Lesung aus der Nagai-Biographie Ein Lied für Nagasaki von P. Paul Glynn.