„Was die Welt einfach für Wahnsinn hält“

Botschaft von Davide Prosperi, dem Präsidenten der Fraternität von CL, anlässlich der Wallfahrt Macerata˗Loreto am 8. Juni 2024
Foto: Christina Lue/Unsplash
Aktuelles

Europawahlen. Für den Frieden, ein ideeller Horizont

Das europäische Projekt auf dem Prüfstand von Konflikten, Demokratiedefizit und technologischem Fortschritt. Der Beitrag des Unternehmerverbandes „Compagnia delle Opere“ im Hinblick auf die Europawahlen

Das verlorene Europa Die Europäische Union durchläuft eine schwierige Phase, die mit den jüngsten Finanzkrisen begann und dann durch die Pandemie und den zunehmenden globalen Wettbewerb verschärft wurde. Der Mangel an gleichem Wachstum unter den Mitglie...

Das Ehepaar Midori und Takashi Nagai
Termine

Ausstellung „Was niemals stirbt. Das Leben von Takashi & Midori Nagai“

Wien, 16. bis 23. Juni 2024 im Kreuzgang der Servitenkirche

Die reich illustrierte Ausstellung zeigt das Leben von Takashi und Midori Nagai, erzählt die Geschichte des Christentums in Japan und beschreibt Grundzüge von Shintoismus, Buddhismus und konfuzianischer Ethik. Mehr als 20.000 Besucher haben die Ausstellu...

Die Erde auf einem Bild, das  von einem Besatzungsmitglied der Expedition 63 am 2. August 2020 aufgenommen wurde. © Nasa
Aktuelles

Das Bedürfnis, gesehen zu werden

„Das Schöne an der Familie ist ihre Unvollkommenheit“, sagt die italienische Psychiaterin Mariolina Ceriotti Migliarese. „Und Kinder brauchen Eltern, denen ihre Freiheit am Herzen liegt.“

In den meisten Schlagern geht es auch heutzutage um Liebe. Die Liebe verärgert, sie enttäuscht, sie treibt einen in den Wahnsinn, sie zermürbt. Und sie ist schöpferisch: „Ich weiß nicht, wer die Welt erschaffen hat, aber ich weiß, dass er verliebt war“, s...

Papst Franziskus erlässt die Verkündigungsbulle  für das Heilige Jahr 2025.  Petersdom, 9. Mai 2024 (Foto Riccardo Antimiani/Ansa)
Kirche

Die Hoffnung lässt nicht zugrunde gehen

Am 9. Mai hat Papst Franziskus im Petersdom mit der Bulle Spes non confundit das Heilige Jahr 2025 verkündet

»Spes non confundit«, „die Hoffnung lässt nicht zugrunde gehen“ (vgl. Röm 5,5). Im Zeichen der Hoffnung macht der Apostel Paulus der christlichen Gemeinde von Rom Mut. Hoffnung ist auch die zentrale Botschaft des bevorstehenden Heiligen Jahres, das der Pa...

Einladung für Grundschulkinder

Das Kinderwochenende findet vom Freitagabend, den 11.10.2024, bis Sonntagmorgen, den 13.10.2024, in Bamberg statt.
Eine Szene von "A Hidden Life" von Terrence Malick (Foto Fox Searchlight/Entertainment Pictures/Zumapress.com)
Kultur

Jägerstätter. Die Freude, die Hitler besiegte

Franz und Franziska waren ein österreichisches Bauernpaar. Er wurde 1943 von den Nazionalsozialisten ermordet und 2007 seliggesprochen. Erna Putz, ihre Biografin, hat im Centro Culturale in Mailand darüber gesprochen

https://at.clonline.org/news/aus-%C3%B6sterreich/2024/05/19/j%C3%A4gerst%C3%A4tter-die-freude-die-hitler-besiegte

Kirche Kleiner Michel, Hamburg (@Gunnellini)

„Hoffe und bleibe im Glauben verankert!"

Zeugnis: Wenn plötzlich eine Krankheit das Leben radikal verändert.
© Fondazione Maddalena Grassi
Aktuelles

Ohne Schutzschild

Don Vincent Nagle ist Seelsorger der Stiftung „Maddalena Grassi“ in Mailand und begleitet seit Jahren kranke Menschen. Dabei erlebt er immer wieder, wie viel Positives es gibt auch im Leid.

Die „Fondazione Maddalena Grassi“ in Mailand ist eine Welt für sich. Anfang der 1990er Jahre wurde sie zur häuslichen Pflege von AIDS-Patienten gegründet. Heute hat sie an drei Standorten Abteilungen für Patienten im Wachkoma, Tagespflege, Menschen mit ps...

Don Luigi Giussani, 1922-2005 (Foto Fraternität von CL)
Kirche

Don Giussani. Erhebungsphase für die Seligsprechung beginnt

Am 9. Mai, dem Hochfest Christi Himmelfahrt, wird der Erzbischof von Mailand in der Basilika Sant'Ambrogio die erste öffentliche Sitzung abhalten.

Die Diözese Mailand hat heute bekanntgegeben, dass der Erzbischof von Mailand, Seine Exzellenz Mario Delpini, am Donnerstag, den 9. Mai 2024, um 17 Uhr in der Basilika Sant'Ambrogio in Mailand der ersten öffentlichen Sitzung der Erhebungsphase für den Sel...

Basilika St. Kastor in Koblenz

Ritter Treffen in Vallendar

Wir laden alle Jugendliche der 5.-7. Klasse zu unserem nächsten Ritter-Treffen vom 6. bis zum 8. September 2024 in Vallendar ein.
Cristiano Ferrario, Onkologe am Jewish General Hospital in Montréal, mit einer Patientin.
Aktuelles

Ich schalte nicht ab

Cristiano Ferrario ist Onkologe in Montréal, Kanada, wo Euthanasie erlaubt ist. Bei seinen Patienten stellt er immer wieder fest, dass Vertrauen das Entscheidende ist

„Meine Arbeit ist schön weil sie mir hilft, lebendig zu bleiben.“ Diese Aussage von Cristiano Ferrario, 47, Onkologe am Jewish General Hospital in Montréal, überrascht. Im Krankenhaus ist er bekannt für das laute Lachen, das gelegentlich aus dem Büro drin...

Detail aus dem Fries in Pistoia aus der Werkstatt von Luca Della Robbia ©iStock
Aktuelles

Der Schrei in jedem Zimmer

Die Palliativmedizinerin Anna Brizio macht jeden Tag einzigartige Erfahrungen mit Kranken und Sterbenden. Am Ende, sagt sie, „kommt bei den Kranken immer das Bedürfnis nach Sinn heraus“.

„Giovanni, haben Sie Angst?“ Anna weiß nicht, wie sie auf diese Frage gekommen ist, angesichts dieses Patienten, der an Covid starb. „Ich war ganz vermummt, konnte fast nichts sehen ... Ich konnte nichts tun, als seine Hand zu halten. Es war das Einzige, ...

Das Nyokodo im Mai 2023 (die Hütte, wo Takashi lebte). Photo: Groos
Aktuelles

Nicht nur nützlich, sondern notwendig

Die Ausstellung über Takashi und Midori Nagai fand vor kurzem unter anderem in Freiburg i.B. statt. Ein Arzt erzählt von überraschenden Reaktionen auf das Zeugnis dieses japanischen Ehepaares

Letztes Jahr im März hatte ich bei uns in der Pfarrei drei verschiedene „Friedensstifter“ vorgestellt, die auf dem Meeting in Rimini 2022 zu Zeugen des Friedens geworden waren: Kardinal Pizzaballa aus Jerusalem, Erzbischof Pezzi aus Moskau und Kardinal Di...

Aktuelles

Rhein-Meeting 2024: „Warum genügen wir uns selber nicht?“

So lautete der Titel des diesjährigen Rhein-Meetings in Köln. Diese Frage kann als Ausdruck der Resignation wie der Sehnsucht verstanden werden. In jedem Falle ist sie eine Erfahrung, die jeder nachvollziehen kann.

Ja, wir genügen uns selber nicht, so kann man nach den vielen Begegnungen während des diesjährigen Rhein-Meetings sagen, das vom 8. bis 10. März in Köln stattfand. Schon die einführenden Worte von Pater Gianluca Carlin an die vielen freiwilligen Mitarbeit...

Besuch im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Aktuelles

„Faszinierend ist das richtige Wort”

Im Rahmen des Rhein-Meetings 2024 besuchten Kinder und Jugendliche das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Hier die Reaktion der Kinder dazu.

Am Wochenende von Freitag, den 8. März, bis zum Sonntag, den 10. März 2024, waren wir in Köln beim Rhein-Meeting. Was ist das Rhein-Meeting? Das Rhein-Meeting ist durch eine Freundschaft entstanden, die vom Wunsch getragen ist, die Wirklichkeit, in der wi...

Friedensgebet in der Münchner Heilig-Geist-Kirche
Aktuelles

„Die einzige Kraft, um sich Hass und Krieg entgegenzustellen“

Während der Sicherheitskonferenz hat die Münchner Gemeinschaft von CL ein Gebet für den Frieden organisiert, an dem auch Erzbischof Paul Gallagher teilnahm.

Wie schon im vergangenen Jahr hat die Münchner Gemeinschaft von CL in Zusammenarbeit mit der Diözese während der Münchner Sicherheitskonferenz ein Friedensgebet im Stadtzentrum organisiert. Die Türen der Heilig-Geist-Kirche standen an diesem Abend weit of...

Erzbischof Filippo Santoro und Davide Prosperi mit Papst Franziskus in Privataudienz am 15. Januar 2024 (Vatican Media/Catholic Press Photo)
Kirche

Papst Franziskus an CL: „Wahrt die Einheit“

Nach der Audienz mit Davide Prosperi und Erzbischof Santoro sandte Franziskus einen Brief zum Todestag von Don Giussani und zum 70. Jahrestag der Gründung der Bewegung. Hier der Wortlaut seines Briefes und die Botschaft des Präsidenten der Fraternität

Liebe Freunde, am 15. Januar hatten Erzbischof Filippo Santoro und ich die Gelegenheit, Papst Franziskus in Privataudienz zu treffen. Wir konnten ihm von den Schritten berichten, die die Fraternität und die Memores Domini im vergangenen Jahr unternommen ...

Sirenen kündigen die Ankunft von Hamas-Raketen über der Stadt Rehovot, Israel, an (AP Photo/Dor Kedmi/La Presse)
Aktuelles

Christus und der Sieg des Bösen

Eine drängende Frage stellt sich für uns alle: Warum gewinnt das Böse? Pater Lepori schlägt einen einfachen und kraftvollen christlichen Blick auf das Drama der Welt vor. Wir veröffentlichen hier einen Beitrag von Pater Lepori aus "La nuova Europa"

Eine Patina aus skeptischem Pessimismus trübt die traditionelle Freude, mit der wir üblicherweise die Weihnachtsfeiertage erleben. Wie schön und lieblich ist es, den Wechsel von einem Jahr zum anderen in der Gesellschaft glücklicher und dankbarer Hirten u...

Kard. Pierbattista Pizzaballa, Patriarch von Jerusalem der Lateiner(Foto: GP/Catholic Press Photo)
Kirche

Pizzaballa: „Christus hat die Welt besiegt, indem er sie liebte“

Der Hamas-Israel-Krieg nimmt kein Ende. Der Patriarch von Jerusalem schreibt an die Gläubigen seiner Diözese: „Gottes Antwort auf die Frage, warum die Gerechten leiden, ist nicht eine Erklärung, sondern eine Gegenwart“. Der Text des Briefes.

Ihr Lieben, möge der Herr euch Frieden schenken! Wir durchleben eine der schwierigsten und schmerzhaftesten Phasen unserer jüngeren Geschichte. Seit mehr als zwei Wochen werden wir mit Bildern des Grauens überschwemmt, die alte Traumata wieder aufleben...