der erste Schritt besteht darin, die Wirklichkeit sehen zu wollen

„Durch die Wüste führt Gott uns zur Freiheit“. Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2024“
Aktuelles

Zum 9. Mal das Rhein-Meeting in Köln

Vom 8. bis 10. März 2024 öffnen sich die Türen des Kölner Maternushauses für das diesjährige Rhein-Meeting: „Warum genügen wir uns selbst nicht?“, lautet die leitgebende Frage der dreitägigen Kulturveranstaltung dieses Jahres

Prof. Dr. Javier Prades, Professor für Dogmatik und Rektor der Universidad Eclesiástica San Dámaso in Madrid, spricht über die grundlegende Frage, wie wir unsere Suche nach einem Sinn und Glück angesichts der Herausforderungen und Probleme der heutigen Ze...

Rosenkranz für den Frieden

Freitag 16. Februar 2024, 19.00 Uhr, in der Heilig-Geist Kirche in München
Erzbischof Filippo Santoro und Davide Prosperi mit Papst Franziskus in Privataudienz am 15. Januar 2024 (Vatican Media/Catholic Press Photo)
Kirche

Papst Franziskus an CL: „Wahrt die Einheit“

Nach der Audienz mit Davide Prosperi und Erzbischof Santoro sandte Franziskus einen Brief zum Todestag von Don Giussani und zum 70. Jahrestag der Gründung der Bewegung. Hier der Wortlaut seines Briefes und die Botschaft des Präsidenten der Fraternität

Liebe Freunde, am 15. Januar hatten Erzbischof Filippo Santoro und ich die Gelegenheit, Papst Franziskus in Privataudienz zu treffen. Wir konnten ihm von den Schritten berichten, die die Fraternität und die Memores Domini im vergangenen Jahr unternommen ...

Bergkette Brenta (Dolomiten)

GS-Sommerfreizeit für Jugendliche ab der 8. Klasse

Vom 29. Juli bis 4. August findet die GS-Freizeit in Folgarida, Hotel del Bracconiere, statt. Wanderungen, Spiele, Lieder, die Gemeinschaft unter uns und die Freundschaft mit Christus werden diese Tage prägen.
Sirenen kündigen die Ankunft von Hamas-Raketen über der Stadt Rehovot, Israel, an (AP Photo/Dor Kedmi/La Presse)
Aktuelles

Christus und der Sieg des Bösen

Eine drängende Frage stellt sich für uns alle: Warum gewinnt das Böse? Pater Lepori schlägt einen einfachen und kraftvollen christlichen Blick auf das Drama der Welt vor. Wir veröffentlichen hier einen Beitrag von Pater Lepori aus "La nuova Europa"

Eine Patina aus skeptischem Pessimismus trübt die traditionelle Freude, mit der wir üblicherweise die Weihnachtsfeiertage erleben. Wie schön und lieblich ist es, den Wechsel von einem Jahr zum anderen in der Gesellschaft glücklicher und dankbarer Hirten u...

Rund um das Lagerfeuer am Strand
Aktuelles

„Lebenslange Freunde, ohne es zu wissen“

Ein deutsches Paar ist im letzten Sommer an einem Strand in der Toskana auf eine Gruppe italienischer Freunde gestoßen. Sie treffen sich mit ihnen und bekommen von ihnen das Buch Der religiöse Sinn geschenkt.

Ein paar Monate später sitzen sie alle zusammen am Tisch, in Deutschland, im Haus der beiden. In den letzten Tagen des Jahres brechen wir zu einer Reise nach Deutschland auf: Ziel ist Bergheim, in der Nähe von Köln, wo zwei Freunde auf uns warten. Wir...

Carras und seine Frau Jone mit Don Giussani zu seinem 78. Geburtstag (Archivio Fraternità CL)
Aktuelles

„Er gab sein Leben für Christus ohne Berechnung hin“

Mitteilung von Davide Prosperi an die Bewegung von Comunione e Liberazione zum Tod von Jesús Carrascosa

Liebe Freunde, am späten Nachmittag des 9. Januar ist unser geliebter Jesús Carrascosa, für uns alle „Carras“, in den Himmel aufgefahren. Der Herr rief ihn wenige Wochen nach der Entdeckung einer Krankheit zu sich, die sofort als schwerwiegend herausstell...

Lissabon. Zehntausende junge Menschen auf dem jüngsten Weltjugendtag (Catholic Press Photo)
Aktuelles

Die jungen Menschen und Weihnachten. Ein Ideal, auf das man setzen kann

„Die Asche unserer Träume wird vom einzigen Ideal getroffen, das den Auswirkungen des Bösen und der Zeit standhält: Gott selbst ist uns entgegengekommen“. Brief von Davide Prosperi an die Zeitung Corriere della sera

Sehr geehrter Herr Chefredakteur, ich hatte kürzlich ein Gespräch mit einigen Studenten, und die erste Frage, die sie mir stellten, lautete: „Wie lebt man eine Liebesbeziehung, wenn wir doch alle schwach und verräterisch sind?“ Junge Menschen fühlen sich ...

Eine Straße in Khan Yunis, Gazastreifen (Foto: Bashar Taleb/APA Images/Ansa-Zumapress)
Aktuelles

Heiliges Land. Ein unverwundbares „Danke“

Von der Aufnahme von Vertriebenen bis zur täglichen Begleitung vom Papst – was erleben die Christen in Gaza? Zwei Monate nach Beginn des Konflikts berichtet davon Pater Gabriel Romanelli, Pfarrer der einzigen katholischen Kirche im Gazastreifen.

In der kahlen Kirche der Heiligen Familie in Gaza, der einzigen katholischen Gemeinde im ganzen Gaza-Streifen, wechseln sich Kinderstimmen mit dem Zischen von Raketen ab. Jeden Morgen beten sie zu Jesus, auf den Knien. Sie tun es, sagt Pfarrer Pater Gabri...

Martiros Saryan 1880-1972 – Ararat and Saint Hripsime Church
Aktuelles

Das Geheimnis nutzt das Fremde, um anzuziehen

Ein gemeinsamer armenischer Abend mit Freunden in einem Dorf in Luxemburg. Armenische Gerichte, Kunst und Musik, um die "geheimnisvolle Anziehungskraft der Schönheit und der Wahrheit durch das Unbekannte" wiederzuentdecken.

Im Haus duftet es unbekannt orientalisch, Hubert brät Leber an für das Tjvjik, Martins neun Laibe Matnakash sind gerade aus dem Ofen, Simons Quittensuppe köchelt nochmals auf und Maria stellt das Lobiov Paschtet in’s Kühle bis später ... Die ersten Gäst...

Kard. Pierbattista Pizzaballa, Patriarch von Jerusalem der Lateiner(Foto: GP/Catholic Press Photo)
Kirche

Pizzaballa: „Christus hat die Welt besiegt, indem er sie liebte“

Der Hamas-Israel-Krieg nimmt kein Ende. Der Patriarch von Jerusalem schreibt an die Gläubigen seiner Diözese: „Gottes Antwort auf die Frage, warum die Gerechten leiden, ist nicht eine Erklärung, sondern eine Gegenwart“. Der Text des Briefes.

Ihr Lieben, möge der Herr euch Frieden schenken! Wir durchleben eine der schwierigsten und schmerzhaftesten Phasen unserer jüngeren Geschichte. Seit mehr als zwei Wochen werden wir mit Bildern des Grauens überschwemmt, die alte Traumata wieder aufleben...

Jerusalem, Heiliges Grab (Catholic Press Photo)
Kirche

„Nur Gott kann wahren Frieden schenken“

CL schließt sich dem Aufruf von Kardinal Pierbattista Pizzaballa an, am Dienstag, den 17. Oktober, einen Tag des Gebets und des Fastens für den Frieden zu begehen. Hier die Worte von Davide Prosperi und des Patriarchen von Jerusalem.

Comunione e Liberazione schließt sich der Einladung des Patriarchen von Jerusalem und der Lateiner, Kardinal Pizzaballa, an, den Dienstag, den 17. Oktober, dem Gebet, dem Fasten und der Enthaltsamkeit für Frieden und Versöhnung zu widmen. Hierzu erklär...

(Foto Unsplash/Kim Jui Jin)
Aktuelles

Lebensende. „Verliert nie die Hoffnung“

Dulce, Fachärztin für Geriatrie und Palliativmedizin an der Johns Hopkins University in Maryland, teilt ihre Erfahrungen angesichts der Beihilfe zur Selbsttötung, die in vielen US-Bundesstaaten zur Debatte steht

Im Januar war ich mit einer Freundin in der Pfarrei Sante Jane de Chantal, um über den Gesetzesentwurf zur Legalisierung des ärztlich assistierten Suizids zu sprechen, über den die Gesetzgeber in Maryland derzeit beraten. Es geht dabei um die ärztliche Ve...

Aktuelles

Ein neues Bewusstsein vom Wert des Lebens

Am 16. September fand neben Berlin auch erstmals in Köln ein Marsch für das Leben statt. Ein Erfahrungsbericht.

Die Initiative, die nicht partei-politisch konnotiert ist, zielt darauf ab, für das Recht auf Leben als einen Wert an sich einzutreten, von der Zeugung bis zum natürlichen Tod des Menschen, eines jeden Menschen. Einige Angehörige der Gemeinschaft von CL i...

Gaza City (Ansa-Dpa/Mohammed Talatene)
Aktuelles

Israel. Der Weg der Einheit ist möglich

Nadine, Rami und Yuval vom israelisch-palästinensischen Verein Parents Circle: „Wir sind in der Finsternis, aber gemeinsam hören wir nicht auf, zum Dialog als einzigen Weg aufzurufen“. Pater Ibrahim Faltas: „Jerusalem ist der Schlüssel des Friedens“

Das Telefon klingelt lange, die Büros sind leer. Es ist nicht einfach in diesen Stunden mit jenen Kontakt aufzunehmen, die zwischen Israel und Gaza leben. Jedoch schafft es manchmal jemand abzuheben - und zu erzählen, dass es einen dritten Weg gibt, den l...

Lampedusa. Migranten, die in andere Aufnahmezentren versetzt werden sollen (Ansa)
Aktuelles

Den Kurs ändern. Migranten und Europa

Der folgende Beitrag ist eine Kurzfassung der Rede von Kardinal Angelo Scola anlässlich einer von der Stiftung Oasis organisierten internationalen Konferenz an der Katholischen Universität Mailand am Donnerstag, den 28. September.

Die heutige Veranstaltung ist die ideale Fortsetzung des islamisch-christlichen Aufrufs, den die Oasis-Stiftung im vergangenen März nach dem tragischen Schiffsunglück vor der Küste von Cutro gestartet hat. Damals schien es angebracht, darauf hinzuweisen, ...

Das Ehepaar Midori und Takashi Nagai

Ausstellung: „Was niemals stirbt. Das Leben von Takashi & Midori Nagai“

Eichstätt, Ehem. Klosterkirche Notre Dame, 14. Juni bis 23. Juli 2023