Kultur - 2014

Frankreich. Paris. Place de l'Europe. Gare Saint Lazare. 1932.

HENRI CARTIER-BRESSON

Kultur Luca Fiore

Interview mit Frank Horvat - „Ich bin ein (häretischer) Schüler von Cartier-Bresson”

Frank Horvat
Prof. Joseph Weiler

INTERVIEW MIT JOSEPH WEILER
WO DIE EIGENTLICHE SCHLACHT TOBT

Kultur Luca Fiore

Er ist einer der bedeutendsten Rechtsgelehrten der Welt. Und ein Fachmann für Europa. Wir haben ihn gebeten, den Begriff der Moderne zu bewerten, wie ihn Julián Carrón in unserem „Aufmacher“ vom Mai 2014 entwickelt hat. Hier sind seine Antworten.

Kleiner Geschäftsmann, der unter großen Geschäftsleuten läuft. ©Gary Waters

ENCUENTROMADRID 2014: „Gute Gründe für die Zusammenarbet“

Kultur María Serrano

Welche Gründe haben wir für unser Zusammenleben? Das internationale EncuentroMadrid stellte sich dieser Frage mit Teilnehmern aus Politik, Kultur, Bildung und Erziehung. Dabei war das viertägige Kulturfestival bereits selbst eine lebendige Antwort.

Eine Veranstaltung der gemeinnützigen Organisation Cesal.

RHEIN-MEETING 2014: EUROPA, STRATEGIE ODER IDENTITÄT?

Kultur Christoph Scholz

Das Ich zum Tragen bringen: Erstmals fand in Köln das Rhein-Meeting statt. Das Thema: „Europa, Strategie oder Identität?“ Mehr noch als alle Reden, Ausstellungen und Analysen gab das Ereignis selbst darauf eine Antwort.

Eugenio Corti

EUGENIO CORTI

Kultur Maurizio Vitali

Er sprach vom Menschen an sich, indem er über einzelne Menschen schrieb. Eugenio Corti, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Italiens, kämpfte für den christlichen Sinn des Lebens. Tag für Tag.

Eugenio Corti (Mitte, auf dem Wagen sitzend) mit Kommilitonen vor dem Aufbruch zum Russlandfeldzug.

10 JAHRE FACEBOOK: KNOTEN IM NETZ

Kultur Mattia Ferraresi

Barack Obama meint, Facebook sei nicht mehr cool. Doch die Erfindung von Mark Zuckerberg, die dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag feiert, beeinflusst inzwischen das Leben von 1,2 Milliarden Menschen.

Mark Zuckerberg

AUF WAS WIR STUDENTEN SETZEN

Kultur Paola Bergamini und Paolo Perego

Was bedeutet es, seinen Glauben in der Universität zu leben – beim Lernen, in den Beziehungen mit den Dozenten, mit den Kommilitonen?